Supervisions-Nachmittag
16. Februar 2018

 

Die TeilnehmerInnen bekommen Gelegenheit, Fragen und Anliegen, die in der eigenen Arbeit mit KlientInnen auftauchen in der Supervisionsgruppe zu reflektieren.
Das Vorgehen orientiert sich an den Anliegen der falleinbringenden Kollegin bzw. des falleinbringenden Kollegen. Dabei sollen die Kompetenzen aller Anwesenden genutzt werden. In einer wohlwollend-konstruktiven Arbeitshaltung können auch verschiedene methodische Zugänge genutzt und erprobt werden.
Audio- und Videoaufzeichnungen dürfen gerne mitgebracht werden.

Leitung: Dr. phil. René Hess

TeilnehmerInnen: max. 5 TeilnehmerInnen aus Psychologie, Medizin, Sozialarbeit, Sozialpädagogik.

Voraussetzung: Arbeit mit eigenen KlientInnen.

Kurszeiten: 14.00 Uhr bis 17.40 Uhr (4 Einheiten à 50 Min)

Ort: Systemisches Institut Bern

Kosten: Fr. 200.-

Anmeldeschluss: 16. Januar 2018

Anmeldeformular: herunterladen